Starker WSCA in Kloten | WSCA Online
10.12.2019

In der Nacht vom 29. auf den 30. Juli werden unsere Server modernisiert. Es wird zu einem Ausfall der ganzen Site (wsca.ch) von ca. 3 Stunden kommen. Möglicherweise werden anschliessend einzelnen Funktionen nicht sofort funktionieren. Wir werden die Site am 30. Juli so früh als möglich prüfen und allfällige Fehler beheben.

Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern (Originalvorlage) - 22.09.2019

Starker WSCA in Kloten

Gleich zum Saisonauftakt konnte sich der Wassersportclub Albis in Kloten stark zeigen.

Gruppenfoto Am vergangen Samstag reiste der Wassersportclub Albis mit 20 Schwimmerinnen und Schwimmern an den Klotener Jahrgangswettkampf. Dies war der erste Wettkampf für die Teilnehmenden nach der Sommerpause. Dennoch erreichte jede Schwimmerin und jeder Schwimmer neue Bestzeiten und einige erhielten für ihre Leistungen auch eine Medaille.

An diesem Anlass fanden Einzelrennen in den Disziplinen Delfin, Rücken, Brust und Freistil (Crawl) statt. Die älteren Schwimmer traten jeweils über 100 Meter an und die jüngeren über 50 Meter. Zudem gab es ein Rennen über 200 Meter Freistil.

Leonie Bollier durfte sich gleich über fünf Medaillen freuen. Jeweils vier Medaillen durften Sophia Theiler, Alina Hindriks und Cédric Gurtner mit nach Hause nehmen. Iloy Lamers schwamm in drei Disziplinen auf das Podest. Mit zwei Medaillen durften sich Cora Bollier und Melina Brem schmücken. Alex Cervera, Alessio Chechele, Leandra Dupont, Tim Joller, Yannic Petrovic und Lena Schatzlmayr konnten sich jeweils eine Medaille sichern. Viele Schwimmer und Schwimmerinnen erreichten mit ihren Zeiten auch vierte und fünfte Ränge. Weitere Teilnehmende für den WSCA waren: Eloise Garand, Sabrina Huber, Lya Niehausmeier, Neele Niehausmeier, Brianna Ray, Luca Stutz und Noemi Villiger.

Eines der Highlights dieses Wettkampfes war die 4x50m Lagen Staffel. Dabei schwimmt jeder der vier Schwimmer 50 Meter einer Disziplin, in der Reihenfolge Rücken, Brust, Delfin, Crawl. Der WSCA startete mit drei Damenmannschaften und einer Herrenmannschaft. Die stärkste Damenmannschaft konnte sich auf dem vierten Rang klassieren. Noch besser lief es für die Herrenstaffel. Durch die starken Auftritte aller Schwimmer (Iloy, Cédric, Yannic und Alex) konnten sie sich den silbernen Pokal sichern.

Herzliche Gratulation an alle Schwimmerinnen und Schwimmer zu ihren tollen Leistungen! Die vollständigen Resultate und weitere Informationen können auf www.wsca.ch eigesehen werden.

Alexia Voser

Verwandte Themen