So schnell wie die Fische im Wasser | WSCA Online
23.07.2024

In der Nacht vom 29. auf den 30. Juli werden unsere Server modernisiert. Es wird zu einem Ausfall der ganzen Site (wsca.ch) von ca. 3 Stunden kommen. Möglicherweise werden anschliessend einzelnen Funktionen nicht sofort funktionieren. Wir werden die Site am 30. Juli so früh als möglich prüfen und allfällige Fehler beheben.

Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern (Originalvorlage) - 23.12.2022

So schnell wie die Fische im Wasser

Erfolgreiche Ämtler Schwimmerinnen und Schwimmer brechen mehrere Vereinsrekorde

Der Wassersport Club Albis (WSCA) schwamm am 10. und 11. Dezember am 4. Christmas Cup in Uster – mit ganz viel Erfolg.

An diesem Wettkampf nahmen 860 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 42 verschiedenen Schwimmclubs aus der ganzen Schweiz, Deutschland, Österreich und Liechtenstein teil. Der WSCA konkurrierte mit 13 Schwimmern am Samstag und 15 Schwimmern am Sonntag. Die Ämtler hatten einen erfolreichen Wettkampf, der mit den jüngsten Schwimmern zwischen zehn und zwölf Jahren am Vormittag begann.

Topplatzierung im Rückenschwimmen

In dieser Altersklasse erzielten die WSCA-Schwimmer 20 persönliche Bestzeiten, wobei Evelyn und Elin mit jeweils vier persönlichen Bestzeiten an der Spitze lagen. Nina und Ilaria folgten mit je drei persönlichen Bestzeiten und schliesslich erreichten Maurice, Loek und Malou je eine oder zwei persönliche Bestzeiten.

Die Ämtler Mittagsschwimmer im Alter von 13 bis 14 Jahren zeigten ebenfalls gute Leistungen und erzielten 27 persönliche Bestzeiten. Wobei Julian mit sieben Bestzeiten (eine in jeder Disziplin), Cedi und Hamza mit je fünf Bestzeiten, Cora mit vier Bestzeiten, darunter eine WSCA-Top-Ten-Platzierung im Rückenschwimmen, sowie Nathan,

Eloise und Brianna mit je einer bis zwei Bestzeiten die Nase vorn hatten. Am Abend folgten die 15-jährigen und älteren Schwimmer. Die drei ältesten und erfahrensten Schwimmerinnen vom Wassersport Club Albis enttäuschten nicht. Sophia, Lea und Leonie brachen fünf Vereinsrekorde. Zudem gab es zwei neue Qualifikationen für die Schweizer Sommer-Meisterschaften.

WSCA-Team in Uster Bestzeiten bei Rückenschwimmen

Sophia unterbot in Uster die Limite für die Schweizer Sommer-Meisterschaften über 50 Meter Rücken. Lea bestätigte ihre Qualifikation über 50 Meter Brust. Beide Ergebnisse waren Clubrekorde. Weiter unterbot Lea die Limitezeit für die Schweizer Sommer-Meisterschaften über 100 Meter Brust. Sophia verpasste die Limite über 100 Meter Rücken hauchdünn um sechs Hundertstel: Auch das war neuer Clubrekord. Weiter verbesserte sich Sophia ihren eigenen Clubrekord über 200 Meter Rücken und Leonie sicherte sich den Clubrekord über 100 Meter Schmetterling.

Fünf Rekorde unterboten

Insgesamt verzeichnete der WSCA 58 persönliche Bestzeiten von 19 Schwimmerinnen und Schwimmern. Es wurden fünf Vereinsrekorde gebrochen. Und der WSCA verfügt nun über zwei Mitglieder, die sich in drei Disziplinen für die Schweizer Sommer-Meisterschaft qualifiziert haben.

Dawn Ray

Verwandte Themen