Kleiner Club – grosser Erfolg – Wassersportclub Albis zeigt seine Stärke | WSCA Online
17.04.2024

In der Nacht vom 29. auf den 30. Juli werden unsere Server modernisiert. Es wird zu einem Ausfall der ganzen Site (wsca.ch) von ca. 3 Stunden kommen. Möglicherweise werden anschliessend einzelnen Funktionen nicht sofort funktionieren. Wir werden die Site am 30. Juli so früh als möglich prüfen und allfällige Fehler beheben.

Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern (Originalvorlage) - 04.07.2023

Kleiner Club – grosser Erfolg – Wassersportclub Albis zeigt seine Stärke

Am 24. Juni machten sich 14 Schwimmerinnen und Schwimmer des Wassersportclubs Albis auf den Weg nach Langenthal, um zu beweisen, dass auch kleine Vereine grosse Erfolge erzielen können.

Damen Staffel An einem Tag voller Emotionen und Spannung holten sie insgesamt 11 Medaillen, sicherten sich mehrere gute Platzierungen und schwammen 28 neue Bestzeiten.

Zelt aufgebaut, Liegestühle in den Schatten gestellt, ging es bei bereits über 20 Grad mit dem "Warm up" los. Schon nach kurzer Zeit war der WSCA mit Silber (Maurice Müller) und Bronze (Noah Gottschalk) bei den 100m Freistil der Jungen im Ziel. Ein toller Start in den Tag!

Das dynamische Duo gewann noch Silber (Noah) und Bronze (Maurice) über 100 m Brust sowie Bronze über 50 m Brust und 50 m Freistil (Noah). Unaufhaltsam!

Bei den Männern gewann Julian Stöckli über 100m Rücken ebenfalls eine Bronzemedaille.

Nicht nur bei den Männern, sondern auch bei den Frauen gab es hervorragende Ergebnisse: über 50m und 100m Brust verbesserte Lea Keller deutlich ihre Clubrekorde und unterbot in beiden Disziplinen die Limite für die Langbahn Schweizermeisterschaften.

Die Einzelrennen des Tages endeten mit Gold (Sophie Theiler) und Bronze (Cora Bollier) über 100m Rücken und in der gesamten Bewertung wurde Eloise Garand zehnte in der Holiday Trophy Jugend.

Herren Staffel Die Mannschaft hatte noch genügend Energie, um sich im Endlauf der 4 x 50m Freistil-Staffel (Eloise Garand, Sophia Theiler, Noah Gottschalk, Julian Stöckli) der starken Konkurrenz zu stellen und einen respektablen fünften Platz zu erreichen.

Diese Veranstaltung war der letzte Wettkampf der Saison für den WSCA und beendete eine Reihe von Wettkämpfen im Freien. Anfang Juni war der Verein in Suhr mit 18 Schwimmern vertreten, die 36 neue Bestzeiten schwammen. Zwei Wochen später waren sie in Burgdorf und holten weitere 6 Medaillen (100m Rücken Silber - Eloise Garand, 100m Brust Bronze und 50m Freistil Gold - Noah Gottschalk, 100m Brust Silber - Lea Keller, 50m Freistil Silber und 100m Rücken Bronze - Julian Stöckli). Auch viele vierten und fünften Plätze konnten sich sehen lassen.

Die Stimmung im WSCA-Team an den Wettkämpfen ist ausgelassen und alle Teammitglieder unterstützen sich gegenseitig. Auch die folgenden Schwimmerinnen und Schwimmer haben an einem oder mehreren der letzten Wettkämpfe alles gegeben und gezeigt, dass sich harte Arbeit und Training auszahlen: Nathan Gill, Cédric Gurtner, Alina Hindriks, Oliver Künzler, Ilaria Mazzotta, Malou Müller, Nina Nyffenegger, Brianna Ray, Hamza Saib, Lena Schatzlmayr, Léon Suter, Evelyn Titi, Benjamin Müller und Nailah Zwikker. Herzliche Gratulation an alle!

Vielen Dank an unser Trainerteam, das unermüdlich unsere Schwimmerinnen und Schwimmer trainiert und sie während der Wettkampftage bei ihren Leistungen begleitet und anleitet.

Tracy Garand

Verwandte Themen